Persönliche Beratung unter:
+49 341 92713615
Montag - Freitag: 9 Uhr - 18 Uhr

Reisefinder

 
Reisekalender

Fortbewegungsmittel

Fahrzeug mit Fahrer:


Sie können Ihre Marokko-Reise entspannt genießen und für die Fahrten einen zuverlässigen und erfahrenen Fahrer an Ihrer Seite haben. Ob zu zweit, mit der Familie oder für die eigene Gruppenreise - wir bieten Ihnen das passende Fahrzeug mit den besten Fahrern an.

Zu unserem Team gehören fünf einheimische, erfahrene und zugelassene Fahrer - sie sprechen Englisch, Französisch und teilweise Deutsch. Sie verfügen über langjährige Erfahrung und haben nicht nur Freude daran Sie zu fahren, sondern auch dabei zu betreuen und Ihnen das Land persönlich zu zeigen.

Unsere angebotenen Fahrzeuge bestehen aus klimatisierten Geländefahrzeugen und Minibussen für 2 bis 17 Personen. Alle Fahrzeuge befinden sich in einem sehr guten Zustand und haben die vorgeschriebenen Genehmigungen und Versicherungen. Fahrzeuge für größere Gruppen gerne auf Anfrage.

 

Preistabelle für Fahrzeuge mit Fahrer:
Preise pro Tag mit einer durchschnittlichen Strecke von 250 km, inklusiv Fahrer und Sprit.

Fahrzeugart

1-3 Tage

4-10 Tage

11-15 Tag

Ab 16 Tage

Geländefahrzeug (bis 6 Personen)

140 €

135 €

130 €

120 €

Minibus (bis 8 Personen)

140 €

135 €

130 €

120 €

Minibus (bis 14 Personen)

150 €

145 €

140 €

130 €

Minibus (bis 17 Personen)

160 €

155 €

150 €

140 €

 


Preistabelle für Private Flughafentransfers: 
Preise pro Transfer und pro Strecke (nicht pro Person)

Transferart

Bis 6 Personen

Bis 12 Personen

Bis 17 Personen

Marrakesch < / > Marrakesch (RAK)

20 €

40 €

60 €

Marrakesch < / > Casablanca (CMN)

120 €

130 €

150 €

Ouarzazate  < / > Marrakesch (RAK)

120 €

130 €

150 €

Essaouira     < / > Marrakesch (RAK)

120 €

130 €

150 €

Essaouira     < / > Casablanca (CMN)

210 €

230 €

250 €

Marrakesch < / > Agadir (AGA)

160 €

180 €

200 €

Essaouira     < / > Agadir (AGA)

120 €

130 €

150 €


Größere Gruppen auf Anfrage.

Zurück

Mietwagen:

Kleine Klasse
Kompakte Klasse
Mittelklasse


Es ist ein echtes Erlebnis, Marokko auf eigene Faust mit einem Mietwagen zu erkunden. Dabei entscheiden Sie selbst, wo und wie lange Sie anhalten möchten. Mit dem richtigen Wagen, einer ausführlichen Landkarte und der guten Beschilderung in Marokko kann man sich sehr gut orientieren.

Natürlich gibt es auch einige Regeln, die anders als hier in Europa sind, und die man sich vorher studieren sollte. Marokko verfügt über das dichteste Teerstraßennetz Nordafrikas. Die Hauptstraßen sind vorwiegend in gutem Zustand. Das Autobahnnetz wurde in den letzten Jahren kontinuierlich ausgebaut, allerdings müssen Sie mit Mautgebühren rechnen. Der Stadtverkehr in Marokko insgesamt ist - nach europäischen Maßstäben - recht chaotisch. Besonders in den vielen Kreisverkehren drängeln sich ständig verwegene Moped- und Fahrradfahrer, Taxis und Pferdekutschen durch den Verkehr nach vorne. Immerhin werden rote Ampeln respektiert, Zebrastreifen jedoch konsequent ignoriert, deshalb drängeln sich die Fußgänger kreuz und quer über die Straße. Die Hupe wird oft und gerne benutzt.

Wenn Sie bei uns Ihre Marokko-Reise mit einem Mietwagen buchen möchten, stehen wir Ihnen gerne mit Tat und Rat zur Seite. Wir beraten Sie gerne persönlich und stellen Ihnen eine passende Route zusammen. Vor Reisebeginn erhalten Sie von uns Mietwagenhinweise, detaillierte Marokko Landkarte, Wegbeschreibungen, Kontaktdaten und zu der Mietwagen-Notdienstnummer bekommen Sie auch unsere 24-Stunden-Notfallnummer.

In CarTrawler haben wir einen leistungsstarken Partner, mit einem der größten Mietwagenangebote und einem hervorragenden Preis/Leistungsverhältnis.

Bei uns können Sie den passenden Mietwagen selbst buchen. Gerne übernehmen wir für Sie die Mietwagenbuchung mit besten Bedingungen. Sie sind neugierig geworden und möchten direkt Ihren passenden Mietwagen suchen? Dann klicken Sie bitte hier >>>

Zurück

Bus

Supratours Haltestelle
CTM-Bus
Supratours-Bus-Innenraum

Busse sind das billigste und populärste Transportmittel, sowohl für Überland- als auch für Stadtfahrten. Zwischen den großen Städten der Küste verkehren alle 1-2 Std. Busse verschiedener Linien, zwischen den anderen Orten/Städten mehrmals täglich, im äußersten Süden nur einmal täglich, zu abgelegenen Zielen evtl. gar nicht. Die Busse von CTM (Compangie de Transport au MarocLigne Nationales www.ctm.ma) und Supratours (www.supratours.ma) sind in gutem Zustand, schnell und pünktlich, viele Langstreckenbusse (Moumtaz) sind sogar klimatisiert und sehr komfortabel. Supratours hat zwei Fahrer an Bord, und diese fahren auch schneller als die vorgeschriebenen 80 km/h. Fahrer der Privatlinienbusse legen öfter mal eine Essenspause ein und halten die vorgegebenen Fahrzeiten und meist auch die Geschwindigkeitsbegrenzungen nicht ein. Das führt zu schlimmen Unfällen, auch die Häufigkeit der Pannen ist bei den Privatbussen höher, weil die Busse oft in schlechtem Zustand sind. Die Vorteile der Privatbusse sind jedoch, dass sie häufiger auch abgelegene Ziele anfahren und preislich günstiger sind. Allein reisende Frauen empfinden die Busse wegen der Enge u.U. als unangenehm.

Busfahrpläne für die Hauptverbindungsstrecken sind meist am Busbahnhof (gare routière) bzw. im jeweiligen Stadtbüro der Busgesellschaften zu bekommen. Die Abfahrtszeiten sind manchmal ausgehängt (von CTM in lateinischer Schrift, von kleinen privaten Gesellschaften meist nur auf Arabisch). Die Busbahnhöfe liegen manchmal noch am Rande der Altstadt, wurden aber in fast allen Großstädten an eine wichtige Haupt- oder Ausfallstraße am Rande der Neustadt verlegt. Erkundigen Sie sich rechtzeitig am Busbahnhof oder bei der örtlichen Niederlassung über die Zeiten. Es empfiehlt sich, die CTM- und Supratours-Busse schon am Vortag der Reise zu buchen, jedoch spätestens eine Stunde vor Abfahrt, sonst sind sie voll. Stehplätze werden nicht verkauft. Meistens muss pro Gepäckstück (abhängig von Größe und Gewicht) eine Extragebühr bezahlt werden (10-15 DH).

Zurück

Bahn

Regionalbahn
Bahnhof in Marrakesch
Zug-Innenraum

Die Eisenbahn in Marokko ist pünktlich, bequem, preiswert und zuverlässig. Während das Schiennetz im Nordteil des Landes (vor allem an der Küste) recht gut ausgebaut ist, verlaufen die Gleise im Süden nur bis Marrakesch, sodass allenfalls eine Anfahrt bis dorthin möglich ist. Der Ausbau ist zwar bis Agadir und in die Westsahara geplant, doch wann es soweit ist, weiß allein Allah… Zwischen Marrakesch und Agadir und weiter in den Süden verkehren allerdings Busse der bahneigenen Linie Supratours. Wie in Deutschland gibt es in den marokkanischen Zügen zwei Klassen. Während des Busverkehrs ist die 2. Klasse total überfüllt, sodass sich die Passagiere auch in die 1. Klasse drängen. Auch an bestimmten Festtagen oder zu Ramadanzeiten kurz vor dem Fastenbrechen (Einbruch der Dunkelheit) sind die Züge überfüllt. Am besten sichern Sie sich möglichst früh vor der Abfahrt einen Sitzplatz. Für ein kleines Entgelt ist es auch möglich, eine Sitzplatzreservierung vorzunehmen. Die Zugtickets der 1. und 2. Klasse kann man auch schon einige Tage vorher an den Schaltern am Bahnhof kaufen. Schnellzüge (T.N.R. = Train Nevette Rapide) sind klimatisiert und zuschlagspflichtig. Schnellzugverbindungen existieren z.B. zwischen Rabat und Casablanca sowie zwischen Casablanca und El Jadida. Zwischen Rabat und Casablanca ist der Zug nur 55 Minuten unterwegs – auch auf der Autobahn geht's nicht schneller. Wie für die Schnellzüge muss auch für Liegewagen (couchette, z.B zwischen Tanger und Marrakesch sowie Oujda und Casablanca)  ein Aufschlag von etwa 90 DH bezahlt werden. In jedem größeren Bahnhof informieren große Übersichtstafeln über Verbindungen, Abfahrtszeiten und Zugarten (normal, rapid, klimatisiert). Die Fahrpläne und weitere Informationen können außerdem bequem online abgefragt werden: www.oncf.ma. Wichtig: Fragen Sie beim Kauf der Fahrkarten nach den Umsteigebahnhöfen, z.B. Sidi Slimane, Sidi Kacem, Kénitra etc. Diese sind aber meist auch aus den Fahrplänen in den Bahnhöfen ersichtlich. Für Reisefreude, die viel mit den Zug durchs Land fahren möchten, lohnt sich evtl. der Kauf eines Rail Pass. Dieser berechtigt für 7, 15 oder 30 Tage zu beliebig vielen Fahrten in der jeweiligen Klasse. Der Rail Pass für 7 Tage kostet 600 DH in der 2. Klasse, 900 DH für die 1. Klasse, Kinder und Erwachsene unter 26 Jahren erhalten Ermäßigung. Fahrkarten kann man seit April 2015 online unter folgendem Link kaufen: www.oncf-voyages.ma

 

 

Zurück

Nach oben