Persönliche Beratung unter:
+49 341 92713615
Montag - Freitag: 9 Uhr - 18 Uhr

Reisefinder

 
Reisekalender

Königsstädte und Kasbahs: Februar 2015

Sehr geehrter Herr Benzouaa,

Es war eine wunderbare Reise, die mir lange in Erinnerung bleiben wird.

Vorab möchte ich aber bemerken, das die der Reise vorausgegangene Reiseplanung  korrekt und mit absoluter Zufriedenheit erfolgte. Alle anstehenden Fragen und Wünsche wurden zufrieden geregelt.

So ist es auch mit dem gesamten Reiseverlauf gewesen. Die 11-tägige Rundreise "MAROKKOS KÖNIGE UND KASBAHS" war für uns die richtige Entscheidung. Besonders horvorzuheben ist die Begleitung und Betreuung während der gesamten Reise. Sowohl der Fahrer des Wagens"Sallah" der immer sehr umsichtig und sicher alle Touren erledigte als auch der Reiseführer "Ibrahim" machte seinen Job sehr gut und nutzte die Zeiten während der Fahrt uns über Land, Leute und Gebräuche zu informieren. Vorteilhaft für uns war, dass wir die Mittagszeiten, unserem Wunsch entsprechend, durch die Hilfe von Ibrahim, immer in  einheimischen Gasthäusern verbringen konnten und somit direkt dieTraditionen des Landers erleben und die landestypischen Küche genießen konnten.

Die jeweiligen Reiseführer vor Ort die zum Einsatz kamen, machten ihre Sache gut.

Die Reiseroute war gut gewählt und die Distanzen zwischen den Stationen war ok. Der Kochkurs mußte wegen der unvorhergesehenen Witterungsumstände ausfallen, weil uns auf der Fahrt durch das Atlas-Gebirge, ca.40 cm Schnee, durch einen plötzlichen und unverhofften Wintereinbruch das Reisen erheblich beeinträchtigte. Trotz dieser - auch für Einheimische zu dieser Jahreszeit untypische Witterung - haben wir immer das Gefühl gehabt, das wir bei Sallah und Ibrahim in guten Händen waren.

Zu den Unterkünften folgende Anmerkungen: Die Unterkunft im Hotel "Tomboctou",in Tineghir - hier ist der Begriff Hotel auch ein bisschen überbewertet - ,kann nur die Note ausreichend erhalten. Möglicherweise muss man der Unterkunft insofern Rechnung tragen, weil sie am Rande üblicher Zivilisation liegt. Hier kann der Begriff "einfache Unterkunft und sehr landes- bzw. umgebungstypisch für Klarheit sorgen. Alle anderen Unterkünfte waren aus unserer Sicht angemessen und gut. Hervorzuheben sind jedoch die Unterkünfte "Kasbah Dar Chamaa" in Quarzazate, (leider konnten wir die sehr schönen Außenanlagen, Pool usw. wegen der zu kühlen Witterung nicht nutzen) und das "Riad et Palais des Princesse"   in Marrakesch. Dieses ist wirklich ein kleines Juwel inmitten der Medina von Marrakesch, d. h. ca. 4 - 5 Geh-Minuten vom Markt-Platz "Djemaa el Fna" entfernt, aber und das ist verblüffend, es ist absolut ruhig gelegen. Das Hotel versetzt einen in eine andere Welt, anmutig schön und traditionell. Wir fanden es, angefangen von der Lage, der Ausstattung, dem Service und dem reichaltigen Frühstück gut und emphehlenswert.

Wir fühlten uns zu jeder Zeit sicher -auch wenn wir ohne Reiseführer- unterwegs waren. Es war sehr angenehm, dass man in den Souks nicht von jedem Händler zum Kauf angehalten wurde.

Für uns war die Reise durch Marroko ein unvergessliches Erlebnis und zugleich verführerisch und betörend. Die Paläste und geheimnissvollen Souks waren sehr eindrucksvoll. Die archaisch anmutende Lehmarchitektur der Kasbahs, das schneebedeckte Hochgebirge neben Flussoasen und Sanddünen sowie die überaus gastfreundlichen Menschen, die uns begegnet sind, bleiben uns noch lange in Erinnerung.

Norbert Fabian